Tierkommunikation, Tierheilpraxis Schamanismus und Coaching

Litha- Sonnenfest und Sinnlichkeit

Loht ein roter Feuerschein
Vor dem ruhenden Gelände,
Fern verhallt die Wacht am Rhein. –
Sonnenwende, Sonnenwende!
Lachend trink’ ich meinen Wein:
Geht der Frühling auch zu Ende,
Wird der Sommer selig sein!
Sonnenwende, Sonnenwende! (Ernst Groll)

Ihr Lieben,

die Zeit vergeht wie im Fluge, wir nähern uns dem längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres: am 21. Juni wird Litha, die Sommersonnwende, gefeiert. Litha, benannt nach der nordischen Göttin Litha, bezeichnet den Beginn der Erntezeit. Beeren jeglicher Art werden nun geerntet, und auch die (Heil-)Kräuter stehen in ihrer Blüte. Die Sonne steht nun in ihrer größten Kraft, bevor es dann nach der Sommersonnwende zur Umkehrbewegung kommt und die Tage langsam wieder kürzer werden. Wie beim Sonnenstand so kündigt sich auch im „alltäglichen Leben“ in der Zeit um Litha ein Wendepunkt an. Wir sollten hinaus gehen, in die Natur, und die Wärme und das Tageslicht, die noch starke Energie der Sonne bewusst in uns aufnehmen sowie in uns hineinhorchen.

Was ist bis jetzt in diesem Jahr geschehen?

Wohin möchtest Du Deine Aufmerksamkeit lenken?

Die Zeit um Litha ist ein guter Zeitpunkt, um mit den Naturgeistern in Kontakt zu treten, Altes loszulassen und es dem Feuer zu übergeben. Vielerorts werden zur Sommersonnwende Sonnwendfeuer entzündet, die nochmals die Kraft der Sonne symbolisieren sollen. Der Sprung über ein Feuer zur Sommersonnenwende –so sagt man- reinigt die Seele vor negativer Energie und gibt einen Wunsch frei. An Litha bittet man daher auch oft um Segen für Ehe, Familie, Mutterschaft sowie um Heilung alter Wunden, Geldsegen und um Schutz sowie Kraft aus der geistigen Welt.

Der Brauch der Sonnwendfeuer ist uralt. Nachdem die Kirche diesem Brauchtum nicht Einhalt gebieten konnte wurde –wir kennen das ja bereits- kurzerhand ein kirchlicher Feiertag ins Leben gerufen: der Johannitag am 24. Juni. Dieser bezieht sich auf den Geburtstag Johannes des Täufers, die Nacht von 23. Juni auf den 24. Juni wird daher auch „die Nacht der Gnade“ genannt, denn der Überlieferung nach soll in dieser Nacht der Gnadenstrahl des hl. Johannes zu uns kommen und fortnehmen, was wir loslassen möchten, was uns das Leben erschwert.

Egal ob man nun dem Feuer seine Sorgen überlassen möchte oder sich dem hl. Johannes anvertraut, in jedem Falle tut es gut, sich ein wenig Zeit für eine persönliche Innenschau zu nehmen, um mit allem abschließen zu können, alles freigeben zu können, was uns belastet. Zum Dank für die Hilfe und Unterstützung, die uns widerfahren ist, sollte man dann einen Teller mit Beeren und Milch zum Dank vor die Türe oder auf das Fensterbrett stellen.

Auch im Juli gilt es, die Stärke der Sonne bewusst wahrzunehmen und ihre Kraft zu verinnerlichen. Von dieser verinnerlichten Kraft können wir dann, in der dunklen Jahreszeit, zehren. Am besten tankt man die Lebensenergie an einem Kraftplatz in der Natur, den es nun zu finden gilt, wenn man ihn für sich noch nicht gefunden hat.

Der Julivollmond (02.07.) steht ganz im Zeichen von Romantik und Sinnlichkeit. Nicht umsonst hieß der Monat Juli, bevor er von Julius Caesar seinen jetzigen Namen bekam, „Honigmond“- denn im Juli sollte man die Süße des Lebens ganz bewusst genießen und sich entspannen. Unsere sinnliche Seite wird durch das Licht des Julivollmondes zusätzlich gestärkt.

Und nun noch die aktuellen Termine: (Details dazu unter www.lichtimpulse.eu)

11.07./ 12.07.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (11.07.) und Übungstag (12.07.) in 31079 Sibbesse (bei Hildesheim)- nur noch wenige Plätze frei!

18.07./ 19.07.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (18.07.) und Übungstag (19.07.) in 82272 Moorenweis (westlich von München)- nur noch wenige Plätze frei!

19.07.2015: Tierkommunikations- Übungstag in 82272 Moorenweis (ersetzt den Übungsabend im Juli). Eingeladen sind alle, die bereits erste Erfahrungen in der Tierkommunikation sammeln konnten und ihr Können weiter ausbauen möchten.

08.08./ 09.08.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (08.08.) und Übungstag (09.08.) in 74626 Bretzfeld (bei Heilbronn)– ausgebucht! Warteliste möglich!

 

Ich wünsche euch ein sinnliches, sonnenreiches Lithafest!

Liebe Grüße,

Claudia

 

www.lichtimpulse.eu

 

 

 

 

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2021 Lichtimpulse

Theme by Anders Norén