Tierkommunikation, Tierheilpraxis Schamanismus und Coaching

Beltane- Tanz der Hexen in den Mai

Durch die Steine, durch den Rasen eilet Bach und Bächlein nieder. Hör ich Rauschen? Hör ich Lieder? Hör ich holde Liebesklage, Stimmen jener Himmelstage? Was wir hoffen, was wir lieben!Und das Echo, wie die Sage alter Zeiten, hallet wider.

(aus Goethe´s Faust- Walpurgisnacht)

 

Ihr Lieben,

Goethe bringt es auf den Punkt: der Frühling ist da, die Natur blüht, alles summt, alles lebt. Der nächste große Sabbat, das Jahreskreisfest Beltane (bei uns auch Walpurgisnacht genannt), steht vor der Türe und wird wie immer in der Nacht von 30.04. auf den 01.05. gefeiert. Das Fest beginnt bei Mondaufgang am 30.04. und endet bei Sonnenaufgang am 01.05. Beltane, ich wiederhole mich alle Jahre wieder, ist neben Samhain mein liebstes Jahreskreisfest- es hat seinen Ursprung bei den Kelten, dort wurde es als Fruchtbarkeitsfest gefeiert. So wie Samhain den Winterbeginn anzeigt wird Beltane als Sommerbeginn angesehen.

Nicht von ungefähr wird der Monat Mai, in den Beltane fällt, als Wonnemonat bezeichnet. Die Natur blüht, es drängt uns wieder nach draußen, Frühlingsgefühle erwachen. An Beltane verbinden wir uns mit unseren Urenergien, mit unserer Intuition, unserem innersten Ich. So wie sich die Natur öffnet, die Blüten sich öffnen, so sollen auch wir uns unserer Umwelt öffnen, an unserer Umwelt teilnehmen. Gemeinsam etwas unternehmen.

Natürlich Beltane als Fruchtbarkeitsfest auch von Sexualität geprägt. Vielerorts wird am 1. Mai der Maibaum aufgestellt, ein Phallussymbol, und der Tanz in den Mai wird ausgelassen von Jung und Alt gefeiert. Der Maibaum, der weit in den Himmel ragt und einen grünen Kranz durchstösst, soll die Vereinigung von Himmel und Erde symbolisieren und Fruchtbarkeit für Menschen, Tiere und Natur bringen. Gemeinsam nimmt man teil am Erwachen der Natur.

Eine „Hexennacht“ wurde Beltane erst durch die Kirche- das ausgelassene Feiern und die zwischenmenschliche Nähe waren der Kirche natürlich ein Dorn im Auge. Ebenso die kräuterkundigen Frauen und Männer mit medizinischen Kenntnissen, die an Beltane traditionsgemäß feierten, auch um eine gute Kräuterernte für das Jahr zu erbitten, waren verpönt- und wurden letztendlich dann auch von der Kirche als Hexen und Hexenmeister bezeichnet sowie verfolgt. Das „sündige Treiben“ an Beltane wurde dann auf die „Hexen“ bezogen, und die „Nacht der Hexen“ war geboren. Nun, die Kirche wäre nicht die Kirche, wenn sie sich nicht auch etwas hätte einfallen lassen: der 1. Mai wurde der heiligen Walpurga zugesprochen, und diese sollte vor Hexen schützen. Im Laufe der Zeit entstand dann die „Walpurgisnacht“.

Eine besondere Kraft in Liebesangelegenheiten wird dem Maivollmond zugesprochen: in diesem Jahr wird er in der Nacht vom 3. Auf den 4. Mai am Himmel stehen. Besondere Rituale in dieser Nacht unterstützen dabei, alte Liebesgeschichten ruhen zu lassen und sich für eine neue Liebe zu öffnen. Ein besonders schönes Ritual ist es, in der Zeit um Beltane mit seiner inneren Frau und seinem inneren Mann zu arbeiten. Ihr werdet viel erfahren!

Wer Beltane feiern möchte der kann sollte unbedingt grüne und rote Kerzen aufstellen. Die Farbe Rot steht für Sexualität und Kraft, Grün symbolisiert Gedeihen und Wachstum. Natürlich darf bei keinem Beltanefest die Maibowle fehlen: Sekt oder Champagner, in welchen frische Waldmeisterästchen (ohne Blüten!) eingelegt wurden- wer mag, der kann auch hier noch rote Erdbeeren in die Bowle legen. Dazu leuchtend roter Wein, grüne Salate und viel, viel gute Laune- dann ist das Fest perfekt.

 

Und nun noch die aktuellen Termine: (Details dazu unter www.lichtimpulse.eu )

08.05.2015: Tierkommunikations- Übungsabend in München/ Sendling von 18- ca. 21 Uhr. Neben einem intensiven Üben und Verfeinern der Tierkommunikationsarbeit wird auch die eine oder andere Trommelreise ihren Platz an diesem Abend finden, ebenso gibt es eine “offene Fragerunde”. Der Energieausgleich beträgt p.P. 25€ (inkl. Snacks/ Getränke). Bitte rechtzeitig anmelden!

 

Vom 20.05. bis einschließlich 07.06.2015 bin ich auf Fortbildung bzw. im Urlaub!

 

11.07./ 12.07.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (11.07.) und Übungstag (12.07.) in 31079 Sibbesse (bei Hildesheim)- nur noch wenige Plätze frei!

 

18.07./ 19.07.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (18.07.) und Übungstag (19.07.) in 82272 Moorenweis (westlich von München)- nur noch wenige Plätze frei!

Aus terminlichen Gründen wird der für o.g. Wochenende geplante Aufbaukurs auf Herbst 2015 verschoben!

19.09./ 20.09.2015: Tierkommunikations- Intensiv- Basisseminar (19.09.) und Übungstag (20.09.) in 74626 Bretzfeld (bei Heilbronn)– nur noch wenige Plätze frei!

 

Ich wünsche euch einen wundervollen Mai, voller Zauber und Magie!

Liebe Grüße

 

Claudia

 

www.lichtimpulse.eu

 

Next Post

Previous Post

© 2021 Lichtimpulse

Theme by Anders Norén