Das Mondfest Lammas im August

Ihr Lieben,

gerade noch im Frühling, so nähern wir uns nun bereits dem Hochsommer, und mit ihm dem Monat August. Am 2. August wird das Mondfest Lammas gefeiert, welches auch als “Schnitterfest” bekannt ist, da zu Lammas die Kornernte eingefahren wird. Lammas liegt auf dem Jahreskreis im Südwesten. Die Kelten verehrten den abnehmenden Mond in der Zeit um Lammas als Herbstbeginn in ihrer Jahreszeitrechnung. Die abnehmende Mondsichel symbolisiert das Schneiden, das Abernten, daher der Name “Schnitterfest”. Wie gesagt, bei uns ist es die Zeit des Hochsommers, also die Zeit der Extreme- in vielerlei Hinsicht. Waldbrände und Trockenheiten, aber auch heftige Unwetter sind in diesen Wochen immer wieder anzutreffen. Astrologisch gesehen wandeln wir nun im Sternbild des Löwen, einem Feuerzeichen: sein Thema ist die Souveränität, seine Energie hilft uns, in unsere Selbstsicherheit zu kommen (wenn wir es nur zulassen).

Ein besonders kraftvolles Ritual dazu ist der sogenannte Feueratem: die Yogis unter uns kennen diese Asana, die neue Energie und geistige Klarheit bringt.

Um den Feueratem anzuwenden setz Dich bequem hin (z.B. in den Schneidersitz), Dein Rücken ist gerade, Deine Schulterblätter leicht zusammengeschoben. Atme tief ein, für 3-4 Sekunden, und achte darauf, dass sich Dein Bauch beim Einatmen nach außen wölbt (wie bei einem Blasebalg). Dann 3-4 Sekunden bewusst den Atem wieder gehen lassen, beim Ausatmen geht Dein Bauch “nach innen”. Das machst Du 8-10 Atemzüge lang. Danach atmest Du sehr schnell aus (eine halbe Sekunde nach dem Einatmen), und atmest entspannt wieder ein (der Reflex des Einatmens kommt meist von selbst zur richtigen Zeit), das Ganze wiederholst Du 30-100 Mal. Wenn Du die Übung beenden möchtest, dann atme erneut tief, tief ein, halte die Luft für eine Weile (20 bis 60 Sekunden) an und konzentriere Dich auf Dein Drittes Auge, Deine Wirbelsäule, Dein SEIN. Dann atme entspannt aus. Wichtig ist, dass Du korrekt atmest, Dein Bauch sich beim Einatmen nach außen und beim Ausatmen nach innen wölbt. Viel Spaß!

Ab Ende August dann übernimmt die fürsorgliche Jungfrau, ein Erdzeichen, und unterstützt uns bei der Anpassung unserer Lebensumstände, hilft uns, bereits jetzt an die Wintermonate zu denken und vorzusorgen. Die Jungfrau vereint in ihrem Zeichen Heilung, Ganzheit und Gesundheit, daher werden nun, in der Zeit um Lammas und auch den ganzen August über, die allermeisten (Heil-) Kräuter geerntet und für die Wintermonate konserviert. Bis dahin duften sie herrlich.

Apropos duften: ich habe in diversen Heilsitzungen, Tierbehandlungen und Meditationen unterschiedliche Öle der Firma Young Living getestet- und für sehr gut befunden! Auch meine Klienten (menschliche und tierische) sind begeistert. Die Öle werden daher nun in mein “Sortiment der unterstützenden Mittelchen” aufgenommen. Von der Ölmischung “Inner Child” (Inneres Kind) bis hin zur Ölmischung “Transformation” und “Gentle Baby” (Sanft wie ein Baby, Geborgenheit) sowie “Stress Away” (verabschiede den Stress)  oder auch “Release” (Loslassen) ist für so ziemlich jedes Thema, das in den Schamanischen Sitzungen vorkommen kann, ein für die Heilung unterstützendes Öl vorhanden- in allerhöchster Qualität! Auch gegen körperliche Beschwerden (z.B. Arthrose, Migräne, Melanome, Sarkoide…..) sind Kräuter gewachsen, die in den entsprechenden Ölen zu finden sind. Das jeweils passende Öl teste ich natürlich individuell aus. Bei Fragen zu den Ölen und deren Einsatzbereiche/ Anwendung etc. meldet euch gerne bei mir!

Demnächst erhalten die Young Living- Öle auch eine eigene Seite auf meiner Homepage. Ihr dürft sehr gespannt sein!

 

 

 

spacer

Leave a reply