Lichtimpulse

Praxis für Schwingungstherapien

Lammas- Schnitterfest und Kräuterernte

 

Ihr Lieben,

der Sommer hat Einzug gehalten, und schon steht bereits das erste der drei Erntefeste im Jahreskreis an: Lammas, auch das „Schnitterfest“ genannt. Es ist das Erntefest für Brot, da  nun die ersten Brotlaibe aus dem frisch geernteten Korn gebacken werden. In der Zeit um Lammas werden die ersten Kornfelder abgeerntet und das Korn für den Winter eingefahren. Auch an den immer kürzer werdenden Tagen erkennen wir, dass wir uns langsam aber stetig wieder auf die dunklere Jahreszeit zubewegen. Und obwohl die Tage bereits merklich kürzer werden, so ist die Zeit um Lammas die Zeit mit der größten Hitzeentfaltung und Trockenheit des Jahres. Diese Zeit wird auch gerne „die Hundstage“ genannt. Die Hundstage sind nach dem Sternbild Sirius benannt, dem Fixstern im Sternzeichen des großen Hundes, der in der Zeit um Lammas am Himmel erscheint.

Lammas wird am 2. August gefeiert zu Ehren der Vermählung des keltischen Lichtgottes Lugh mit der Erdgöttin: Sonne und Erde bringen nun ihre Kinder, ihre Früchte hervor. In dieser Zeit werden auch viele Heilkräuter geerntet und getrocknet, um ihre Kraft über die Monate der dunklen Jahreszeit zur Verfügung zu haben. Vielerorts wird am 15. August das Fest „Mariä Himmelfahrt“ gefeiert, und bei diesem Fest werden die gesammelten Kräuterbüschel gesegnet. Wir sollten in dieser Zeit dankbar sein für das, was unsere Natur uns zur Verfügung stellt, um uns über die kalten Wintermonate zu bringen. Gerade früher, als es noch keine Supermärkte gab, galt die Zeit um Lammas als heilige Zeit, denn mit der Ernte wurden auch die Weichen für die Winterversorgung gestellt.

Wer möchte der kann zu Lammas ein frisches Brot backen, und mit Korn, Apfelsaft, Wein, frisch geerntetem Obst sowie Gemüse dem Sonnengott für diese Gaben danken. Sehr schön ist es zudem, wenn man die angerichtete Tafel mit Ähren verziert. Zu Lammas trägt man die Farben Rot und Schwarz, denn nun wird die rote Göttin sukzessive zur schwarzen Göttin.

Ein wundervolles Ritual ist es, in der Zeit um Lammas eine Nacht im Freien zu verbringen, und die Natur bewusst wahrzunehmen. Dies ist ganz besonders in der Nacht des 12. August anzuraten, denn in diesem Jahr hat der Perseidenschwarm just in dieser Nacht sein Maximum: wer in den frühen Morgenstunden einen freien Blick auf den Osthimmel hat der wird viele wundervolle Sternschnuppen erblicken können.

Aktuelle Termine: vom 08.08. bis einschließlich 04.09.2016 befinde ich mich im Sommerurlaub!

Ich wünsche euch ein wundervolles Lammas und einen August voller Sternschnuppen!

Übrigens: das Bild des Beitrags zeigt einen Kornkreis bei Mammendorf, nur einen Steinwurf von meinem Zuhause entfernt. Er wurde vorwenigen Tagen entdeckt- und ich schaue mir das Phänomen auf jeden Fall auch live an!

 

Liebe Grüße

Claudia

 

Next Post

Previous Post

© 2021 Lichtimpulse

Theme by Anders Norén