Ablauf eines Gesprächs

Beauftragung Tierkommunikation

Beauftragung

Wenn Sie mich für eine Tierkommunikation beauftragen möchten, so senden Sie mir bitte ein (möglichst aktuelles) Bild Ihres Tieres, auf dem man die Augen/ das Gesicht gut sehen kann, sowie den Namen des Tieres und Ihre Fragen (max. 5). Selbstverständlich ist es generell auch möglich, mehr als 5 Fragen zu stellen. Sollte das Ihr Wunsch sein so bitte ich Sie, mich zu kontaktieren, da sich der Energieausgleich dann nach der Gesamtanzahl der Fragen richtet.

Die Tierkommunikation ist unabhängig von Zeit und Örtlichkeit- Ihr Tier braucht also weder persönlich bei mir vorstellig zu werden noch braucht es zu einer bestimmten Uhrzeit in einer “Ruhephase” sein. (Hier geht es zu den FAQs – dort sind einige Fragen samt Antworten rund um meine Arbeit aufgelistet.)
Sobald der Energieausgleich (meine aktuelle “Preisliste”  für eine Tierkommunikation finden Sie hier) auf meinem Konto eingegangen ist (Vorkasse) werde ich zeitnah mit Ihrem Tier in Kontakt treten (derzeit innerhalb von ca. 12 Arbeitstagen nach Geldeingang).


Die Zusendung des Bildes und der Fragen kann per Email oder auch auf dem Postweg erfolgen.
Bitte geben Sie immer Ihre vollständige Adresse an, damit ich Ihnen auf Wunsch eine entsprechende Rechnung zusenden kann. Ich bin umsatzsteuerbefreit nach § 19.1 UStG.
Wichtig: ein Bild ist von Vorteil, sollten Sie aber kein Bild zur Verfügung haben, weil Ihr geliebter Freund unter Umständen schon vor der Zeit der Digitalkameras etc. über die Regenbogenbrücke gegangen ist, so ist das nicht schlimm. In solchen Fällen gehe ich über Ihre Energie in den Kontakt mit dem Tier.

Im Anschluß an die Tierkommunikation übersende ich Ihnen per Email ein ausführliches Gesprächsprotokoll.
(Gerne stehe ich auch telefonisch zur Verfügung, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass es von großem Vorteil für den Tierhalter ist, das Gespräch schriftlich vorliegen zu haben und es bei Bedarf mehrfach, auch wenn einige Zeit vergangen ist, durchlesen zu können.)

Bitte beachten Sie:

Das Ergebnis einer Tierkommunikation hängt -logischer Weise- immer vom Tier ab, mit dem das Gespräch geführt wird. Wie auch bei uns Menschen gibt es Tiere, die gerne erzählen, aber auch solche, die weniger offen sind.
In der Regel jedoch sind unsere vierbeinigen Gefährten gerne bereit, mit ihren Menschen Probleme zu lösen und Antworten auf Fragen zu geben.

Hinweis:

Aufträge zu einer Tierkommunikation werden nur angenommen, wenn der Auftraggeber der Besitzer des Tieres, mit dem kommuniziert werden soll, ist oder die Person zumindest vorübergehend die Verantwortung für das Tier hat (z.B. wenn ein Tierheimverantwortlicher ein Gespräch für ein Tier, das momentan im Tierheim wohnt, beauftragt).

Ich behalte mir bei der Arbeit mit vermissten Tieren vor, Aufträge abzulehnen oder auch abzubrechen, wenn der Auftraggeber sich die Aussagen des Tieres nicht zu Herzen nimmt bzw. diese gar komplett ignoriert.

Sie möchten eine Tierkommunikation beauftragen? Dann kontaktieren Sie mich gerne!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht